Freitag 18. Januar 2019

Teilnahmekriterien

Zielgruppen
Hauptamtliche SeelsorgerInnen, die in folgenden Bereichen tätig sind:

  • Pfarrgemeinde
  • Dekanatsarbeit und Regionen
  • Krankenhaus
  • Alten- und Pflegeheime
  • Seniorenarbeit
  • Justiz
  • Schule
  • diakonische Einrichtungen ...

 

Voraussetzungen

  • Theologiestudium oder Theologischer Kurs
  • Derzeitige Anstellung in einem seelsorglichen Praxisfeld (Pfarre, Krankenhaus, Pflegeheime, Exekutive, Justiz u.a.)
  • Klärung mit den Personalverantwortlichen/Dienstgeber bezüglich Kursteilnahme
  • Durchgehende Teilnahme an den Kurswochen
  • Psychische Belastbarkeit
  • Bereitschaft zur Auseinandersetzung mit sich selber und dem eigenen Gewordensein
  • Bereitschaft zur Reflexion der seelsorglichen Arbeit

 

Kriterien für die Auswahl der TeilnehmerInnen

  • erkennbare Motivation zur Mitarbeit im Kurs
  • Offenheit für das Lernen anhand eigener Gesprächsprotokolle, Predigten ...
  • Einsicht, dass die eigene Person eine wichtige Rolle im seelsorglichen Handeln spielt
  • Bereitschaft zur Selbsterfahrung in der Gruppe und in Einzelgesprächen mit dem/r KursleiterIn
  • eine ausreichende innere Stabilität, die es ermöglicht, sich mit sich selbst, dem eigenen Gewordensein und den anderen auseinanderzusetzen
  • Besonders belastende Lebensumstände (Erkrankung eines nahen Angehörigen u. ä.) sprechen gegen eine derzeitige Teilnahme am Kurs.
  • die Kurszusammensetzung: gute Mischung der Gruppe hinsichtlich Alter, Geschlecht, Arbeitsfelder, Regionen, Ökumene
  • Datum des Eingang der Anmeldeunterlagen

>> Näher Informationen zur Anmeldung

 

Entscheidungstage
Zu den Entscheidungstagen werden alle BewerberInnen eingeladen - außer es ist aufgrund der Unterlagen klar ersichtlich, dass der Kurs für jemanden jetzt nicht angezeigt ist.

  • Kennenlernen
  • Einführung in die Arbeitsformen und Anforderungen 
  • Einzelgespräch mit beiden LeiterInnen                    

dienen der Entscheidungsfindung der BewerberInnen wie der Kursleitung. Die Entscheidung über die Zulassung zum Kurs wird innerhalb von drei Wochen schriftlich mitgeteilt.

 

Pro Kurs können max. 10 Personen teilnehmen! 

 


Arbeitszeiten „6-Wochen-Kurs“
Ein 6-Wochen-Kurs KSA-Ö findet in drei Blöcken zu je zwei Wochen statt und umfasst insgesamt 30 Arbeitstage bzw. 294 Arbeitseinheiten, verteilt auf neun Monate. Dies entspricht 9,8 CreditPoints (CP).

 

Die Kurszeiten sind: 

  • Mo: 14.30 - 18.30 Uhr 
  • Di - Do: 9.00 - 12.30 und 14.30 -18.00 Uhr 
  • Fr: 9.00 - 12.30 Uhr 

Bei Bedarf gibt es auch Abendeinheiten. Bitte Abende freihalten.

 

In den Arbeitseinheiten sind neben den Gruppeneinheiten auch die zu leistenden Arbeiten eingerechnet: Wochenberichte und Schlussbericht, Referate, Gesprächsprotokollarbeit.

 

Das Wochenende ist kursfrei. Im eigenen Interesse wie im Interesse der Gruppe wird gebeten es auch dienstfrei zu halten. Die Möglichkeit zur Heimfahrt ist gegeben.

Wir danken
Gießkannen

MentorInnen

Diese Personen haben zur Entstehung der KSA maßgeblich beigetragen.

Gänseblümchen

UnterstützerInnen

Institutionen und Menschen die den Fortbestand der KSA sichern.
Klinische Seelsorge-Ausbildung Österreich
4020 Linz
Kapuzinerstraße 84
Katholische Kirche in Oberösterreich
Diözese Linz

Kommunikationsbüro
Herrenstraße 19
Postfach 251
4021 Linz
http://www.klinische-seelsorgeausbildung.at/
Darstellung: