Monday 17. June 2019

KSA-Kurse

  • So möchte ich gerne meine Freude über das 1. Modul mit Ihnen teilen: Die beiden Wochen erlebte ich sehr intensiv und ich spüre, dass es um das Wesentliche geht. Für mich hervorragend sind die Gesprächsprotokolle. Die beiden Referentinnen erfahre ich sehr kompetent, auch herausfordernd und behutsam. Mir kommt vor, es ist eine große Chance für mich, hier dabei zu sein. 
  • Ich habe selten so gut organisierte und durchgeführte Kurse besucht. Danke vielmals!
  • Organisation auf einem hohen Niveau
  • Der Kurs hat mich einen WICHTIGEN Schritt in meiner Persönlichkeitsentwicklung weiter gebracht. Er hat mir geholfen, dass ich als Seelsorger mich mit meiner ganzen Person -insbesondere auch mit meinen Gefühlen! - zur Verfügung stelle!
  • Ich habe für mich ein klareres Bild entwickelt, wie ich als Seelsorgerin agiere.
  • Ich konnte meine Arbeit im geschützten Rahmen reflektieren und viele neue Erkenntnisse für mich und mein „Seelsorgersein“ entdecken.
  • Hör gut auf dich selbst und nimm dich wahr. Trau dir, deinem Gefühl und Intuition und sprich es mutig an.
  • Ich konnte meine seelsorglichen Kompetenzen ausbauen und vertiefen, meinen Blick auf die Strukturqualität schärfen. Ich bin gewachsen in meiner Identität und Auftrag als Seelsorgerin.
  • Die KSA hat mein GPS gut justiert und mich als Seelsorgerin ermutigt, über die eigene Profession hinaus zu schauen.
  • Vertiefung in meine Arbeit als Seelsorgerin und Einführung in spezifische Themen der Krankenhausseelsorge.
  • KSA ist wie ein gut zubereitetes Mahl. Viele wertvolle Zutaten/Lebensmittel ergeben eine stärkende Mahlzeit. Ich bin genährt für eine weitere Wegstrecke.
  • Die Zusammenarbeit der Lerngruppe war förderlich durch Harmonie und Einheit in der Gruppe, die ihren Ursprung meines Erachtens in großer gegenseitiger Wertschätzung und gegenseitigem Wohlwollen hatte.
  • Große gegenseitige Wertschätzung. Die verschiedenen Arbeitsbereiche waren sehr förderlich.
  • Es war ein sehr gutes und konstruktives Miteinander.
     

WAS NEHME ICH MIT?

  • Klärung meines Auftrages und der Erwartungen meines Gegenübers.
  • Klarheit – in der Auftragsklärung, in den Begegnungen, in meiner Rolle, mich weniger überfordern, „mich in den Dienst nehmen lassen“.
  • Dem Menschen als Ganzes gilt die Seelsorge. Ein wichtiger Teil dabei ist die Gefühlswelt. Ich habe gelernt, dass ich meine eigene Gefühlswelt dafür als Ressource entdecken und zur Verfügung stellen soll!
  • Wahrnehmung eigener Gefühle, der Gefühle beim Gegenüber, emotionale Erlebnisinhalte dem Gegenüber zur Verfügung stellen, Aufträge im Gespräch deutlich und klar einholen, auf Ambivalenzen achten.
  • Durch hohe Wertschätzung gegenüber den TeilnehmerInnen und der Gestaltungselemente (wobei eigene Erfahrungen eine große Rolle spielen!) wurde ein Prozess eingeleitet, der „unausweichlich“ zur eigenen Persönlichkeit – zum Ich – führt.
  • Es wurde Raum geschaffen, mich persönlich einzubringen. Die verschiedenen Kurselemente waren darauf ausgerichtet, dass mir selber aufgeht, wo persönliches Wachstum möglich und nötig ist. Kursleitung und Gruppe waren dabei „Geburtshelfer“.
  • Leitung ist Dienst, den Lernprozess der Teilnehmenden zu fördern, unterstützen, anzustoßen und zu ermöglichen.
  • Ressourcenorientiert, lösungsorientiert, Gefühlswege beachtend.
  • Methodisch kompetentes Arbeiten, meinem inneren Prozess Raum gebend durch Wertschätzung, Klarheit, Beharrlichkeit (z.B.: bei der Arbeit mit meinen Gefühlen), durch Einheit des Leitungsteams.
  • Hilfreich war gezieltes Nachfragen und nicht locker lassen
  • Klarheit und Kompetenz der Leitung, die methodische und inhaltliche Sicherheit, die gute Abgestimmtheit untereinander.
  • Achtsame Begleitung der persönlichen Prozesse und der Gruppenprozesse.
  • Konflikte wurden immer gleich aufgearbeitet und wertschätzend behandelt (Störungen haben Vorrang).
  • Stärkung für mich als Person und in meiner Arbeit als SeelsorgerIn.
Wir danken
Gießkannen

MentorInnen

Diese Personen haben zur Entstehung der KSA maßgeblich beigetragen.

Gänseblümchen

UnterstützerInnen

Institutionen und Menschen die den Fortbestand der KSA sichern.
Klinische Seelsorge-Ausbildung Österreich
4020 Linz
Kapuzinerstraße 84
Katholische Kirche in Oberösterreich
Diözese Linz

Kommunikationsbüro
Herrenstraße 19
Postfach 251
4021 Linz
http://www.klinische-seelsorgeausbildung.at/
Darstellung: